Text_CL_Startseite
Das Ärztehaus Ehlersstr. 19 in FN bündelt Kompetenz und modernste Medizintechnik zum Wohle Ihrer Gesunderhaltung. Sie finden hier optimale fachärztliche Versorgung, moderne Gesundheitsmedizin, naturheilkundliche Verfahren, freundlichen Service, das umfassende Angebot einer bestens sortierten Apotheke und die Leistungsstärke eines spezialisierten Sanitäts-Fachgeschäftes mit Reha-Technik und orthopädischer Werkstatt.
Menu
Gesund in FN Gesund in FN
Dr. med. Th. M. Dietrich Dr. med. Th. M. Dietrich
Dr. med. M. Hecht Dr. med. M. Hecht
Dr. V. Schneider Dr. V. Schneider
Dr. M. Huber Dr. M. Huber
Wirbelsäulenzentrum FN Wirbelsäulenzentrum FN
Hp. U. Haberbosch Hp. U. Haberbosch
PT Brombacher PT Brombacher
Sanitätshaus Orthofit Sanitätshaus Orthofit
Bodensee-Apotheke Bodensee-Apotheke
Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung
pics-cl-news
 
Gesund in FN Ärztehaus Ehlersstr. 19, 88046 Friedrichshafen am Bodensee
 
DEFAULT : Arthrose durch Ernährung lindern
21.02.2012 08:00 (4021 x gelesen)

Arthrose durch Ernährung lindern


Allein in Deutschland sind derzeit knapp zehn Millionen Menschen an Arthrose erkrankt, weitere 20 Millionen Menschen haben bereits geschädigte Gelenkknorpel ohne jedoch Schmerzen zu spüren, erklärt der Buchautor und Ernährungswissenschaftler Dr. Wolfgang Feil aus Tübingen. Arthrose ist eine schleichende Erkrankung des Gelenkknorpels, die mit zunehmendem Alter immer größere Beschwerden verursacht.

Wir können Arthrose nicht heilen, jedoch die Beschwerden deutlich verringern und die Beweglichkeit erhöhen. Wir können aus einem kaputten Gelenk kein neues machen . Aber in jedem Gelenk haben wir lebende Knorpelzellen. Diese kann man gezielt anregen, wieder neuen Knorpel zu bilden."

 


Leicht umsetzbare Strategien zur Linderung von Gelenkbeschwerden

Eine ausgewogene Kombination aus gezielter Gelenk aufbauender Ernährung, Bewegung und Mikro-Nährstoffen schafft mehr Lebensqualität. So wirkt beispielsweise Chili gegen Fetteinlagerungen, liefert Schutzstoffe für die Schleimhäute und setzt so genannte Botenstoffe frei, die das Schmerzempfinden reduzieren.
 

Gezielte Basisernährung:  

  1. Täglich viel Gemüse: besonders Brokkoli, Zwiebel, Erbsen, Knoblauch und Spargel

  2. Täglich 2-3cm frischen Ingwer

  3. Reichlich Gewürze, besonders Kurkuma, Chili und Zimt verwenden

  4. Täglich 500ml roten Traubensaft und/oder 1/8 Rotwein

  5. Täglich eine handvoll Trockenpflaumen oder eine handvoll Walnusskerne

  6. 1 x pro Woche Naturreis und mehrmals pro Woche Reiswaffeln

  7. Öfters Soja, z.B. Tofu oder Sojaburger

  8. Öfters Rettich und Gurke

  9. 2-3 mal pro Woche Fisch

  10. Omega 3-Öle bevorzugen (Speise-Leinöl, Rapsöl, Wallnussöl) - gelegentlich auch Olivenöl. 

  11. Auf Sonnenblumenöl, Distelöl und Kokosfett ganz verzichten!

  12. Wenig Fleisch, Wurst und Eier 

    Die Empfehlungen entsprechen den Ergebnissen der Forschungsgruppe von Dr. Feil 
      


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Fusszeile

  © 2020 GesundinFN            

Datenschutzerklaerung |  Impressum Anfahrt | Sitemap

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*